CWIEME 2016

Mit Elektroband-Know-how auf der CWIEME 2016

Effiziente Antriebe für den Megatrend Elektromobilität stehen im Fokus der Werkstoffentwicklung bei Waelzholz. Damit sind sie auch auf der diesjährigen CWIEME vom 10. bis 12. Mai in Berlin zentrales Thema des Messeauftritts. Der Einsatz elektrischer Antriebe hat sich in den vergangenen Jahren in unterschiedlichen Mobilitätskonzepten durchgesetzt. So entwickelt sich beispielsweise das Marktsegment der E-Bikes ausgesprochen dynamisch und eilt seit einigen Jahren von einem Absatzrekord zum nächsten. Die für Waelzholz wichtigen internationalen Zukunftsmärkte rund um die Automobilindustrie zeigen deutlich die steigende Nachfrage nach effizienten Elektrobandwerkstoffen – unabhängig von den verschiedenartigen Konzepten von hybriden bis zu rein elektrischen Antrieben. Alle Hersteller setzen auf diesen Trend und entwickeln für ihre Antriebskonzepte innovative Komponenten zur effizienten Nutzung und Rückgewinnung elektrischer Energie. Waelzholz bietet für diesen Trend hochwertiges Elektroband, welches sich durch geringe Ummagnetisierungsverluste, hohe Flussdichten und Permeabilitäten auszeichnet. Für Elektromotoren mit hohen Drehzahlen sind zudem High-Strength-Güten verfügbar, die eine enorme mechanische Belastbarkeit bieten.

Entwicklungsbegleitung für neue Freiheitsgrade

Aus der frühzeitigen und engen Zusammenarbeit mit den Kunden entstehen für diese neue Freiheitsgrade in der Konstruktion. Dazu arbeiten die Waelzholz-Spezialisten nicht nur mit den Projektteams der Kunden eng zusammen, sondern binden auch die Vorlieferanten konsequent in den Planungsprozess ein. Das Ergebnis sind hochwertige Elektrobänder, deren maßgeschneiderte Eigenschaften die gewünschten Leistungsdaten sicherstellen. Es findet sich überall dort, wo leistungsfähige Motoren und Generatoren für die Energienutzung oder Umwandlung gefragt sind, zum Beispiel in Generatoren von Windrädern, in Motoren von Hochgeschwindigkeitszügen oder in hochwertigen Werkzeugen und Haushaltsgeräten.

Kapazitätsausbau für hochwertiges Elektroband

Waelzholz treibt seine Unternehmensentwicklung voran: Mit Wirkung vom 1. Februar 2016 hat das Unternehmen die Kaltwalz-Sparte der Wickeder Westfalenstahl GmbH In Wickede (Ruhr) mit einer Absatzmenge von mehr als 50.000 t im Jahr übernommen. Mit dieser strategischen Entscheidung baut das Hagener Familienunternehmen gezielt den weiteren Ausbau des Kerngeschäfts mit hochwertigen kaltgewalzten Bandstählen und Elektrobändern aus. Mit dieser Ergänzung und Abrundung seiner Technologien forciert Waelzholz die zielgerichtete Weiterentwicklung seiner Produkte, insbesondere im Bereich der Elektroband-Spitzengüten für das Marktsegment Elektromobilität. Besuchen Sie uns auf der CWIEME in Halle 4.1, Stand D11 und erfahren Sie mehr über unsere Elektroband-Innovationen:

  • Extrem dünne NO-Elektrobänder bis zu 0,1 mm
  • HS-Güten mit hoher Streckgrenze von 500 MPa
  • HP- und CDW-PERM®Güten mit ausgezeichneter Magnetisierbarkeit
  • Backlack: Verbindungstechnik ohne Werkstoffschädigung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.