Spezialist für vergütete Profilkanten

Kompetenter Partner in Sachen Ski und Hartstanzen

Waelzholz International im österreichischen Götzis ist spezialisiert auf die Herstellung von vergüteten und unvergüteten Profilkanten aus Stahl. Eingesetzt werden die Produkte insbesondere in der Ski- und Snowboardindustrie, für die jährlich etwa 40.000 km Stahlkanten produziert werden. Durch eine Kombination aus extrem homogenen Werkstoffen und einem speziell entwickelten Herstellungsprozess entstehen bei Waelzholz International gleichmäßige Profile für besonders hohe Anforderungen. Das Besondere: Die Ski- und Snowboardkanten werden im vergüteten Zustand gestanzt. Dadurch können engere Toleranzen und eine höhere Qualität gewährleistet werden. Waelzholz International liefert sowohl Profile auf Rollen zum Ablängen und Biegen beim Kunden, als auch bereits konfektionierte Rundumkanten, die mit einer eigens entwickelten, CNC-gesteuerten Biegemaschine einbaufertig produziert werden. Das Produktportfolio reicht von schnellen und dennoch sehr individuellen Lösungen in kleinsten Losgrößen bis hin zur Serienproduktion komplexer Kanten-Geometrien. Weltweit liegt der Marktanteil an Skikanten von Waelzholz International bei etwa 70 Prozent, der Anteil von Snowboardkanten sogar bei 90 Prozent.

Neben den Ski- und Snowboardkanten hat sich Waelzholz International mit Ski-Gurtbändern ein weiteres Standbein aufgebaut. Gurtbänder werden als Inlay bei Skiern eingesetzt, die aus PU-Schaum gespritzt werden. Die Bänder sorgen für die nötige Torsionssteifigkeit des Skis.

Der österreichische Standort setzt sein umfassendes Know-how aus der Skikantenherstellung auch für Kunden aus anderen Branchen nutzbringend ein. Denn die Stanzkompetenz für bereits vergütete Werkstoffe ermöglicht besondere Dienstleistungen für Kunden aus dem Stanzbiegebereich. Im Fokus stehen Beratung und Speziallösungen in Bezug auf das so genannte Hartstanzen. In enger Zusammenarbeit mit der zentralen Werkstofftechnik von Waelzholz werden für die Kunden die passenden Werkstoffe entwickelt und auf den Stanzvorgang abgestimmt. Damit kann das Stückvergüten der Stanzbiegeteile beim Kunden oftmals durch das Hartstanzen abgelöst werden. Waelzholz International verfügt ebenfalls über eine umfangreiche Erfahrung im Bau von Werkzeugen für das Stanzen von gehärteten Bändern. So können die Kunden auf Wunsch auch hier eine maßgeschneiderte Beratungsleistung in Anspruch nehmen. Der richtige Werkstoff von Waelzholz kombiniert mit einem auf dessen hohe Härte abgestimmten Werkzeug kann helfen, die Teile-Qualität zu erhöhen und die Ausschussrate zu vermindern. Ein echter Mehrwert für den Kunden.