NO-Güten für Automobilantriebe, Vortragende beim Werkstoffsymposium Salzgitter, Norbert Brachthäuser ebenfalls Peter Rademacher und André Reimann aus der Waelzholz-Werkstofftechnik Slidergrafik
| Unternehmen & Märkte

ELEKTROBAND-EXPERTISE VON WAELZHOLZ BEIM WERKSTOFFSYMPOSIUM IN SALZGITTER

Norbert Brachthäuser über die Bedeutung von NO-Güten für Automobilantriebe

Mit einem Messestand sowie einem Vortrag zum Thema „Elektroband für Automobilantriebe“ präsentierte sich Waelzholz im November 2018 auf dem Werkstoffsymposium in Salzgitter. Die Veranstaltung wurde unter dem Motto „Werkstoffe und Konzepte für Fahrzeuge von morgen“ von der Volkswagen AG, der Salzgitter AG und dem ITS mobility e. V. ausgerichtet.

Im Fokus des Symposiums standen neue bzw. alternative Antriebskonzepte wie Elektroantriebe und Verbrennungsmotoren mit Erdgas oder regenerativ hergestellten flüssigen und auch gasförmigen Kraftstoffen. Zahlreiche Fachvorträge sowie die anschließende Podiumsdiskussion beförderten Erkenntnisgewinn und Networking und gaben zudem Anregungen für mögliche gemeinsame Projekte. Norbert Brachthäuser, Leiter Werkstofftechnik Elektroband bei Waelzholz, stellte in seinem Vortrag neue NO-Güten für den Einsatz in elektrischen Fahrzeugantrieben sowie die Weiterentwicklung der Backlacktechnologie vor. Trotz unterschiedlichster Szenarien zur Entwicklung der Elektromobilität steht eines fest: Der Bedarf an nicht kornorientiertem Elektroband wird zukünftig weiter steigen. Besonders für die hoch beanspruchten Motoren eines elektrisch betriebenen Fahrzeuges ist nicht kornorientiertes Elektroband ein wichtiges und leistungsbestimmendes Element. Hochwertige, dünne Elektrobänder reduzieren die Wirbelstromverluste bei hohen Frequenzen deutlich und ermöglichen dadurch hocheffiziente, verlustarme Elektroantriebe. Dank der Backlacktechnologie wird darüber hinaus ein ungestörter Magnetfluss zwischen den einzelnen Lamellen eines Rotor-Stator-Pakets gewährleistet. Mit einer Darstellung der Prozessroute vom Auftragen und Vortrocknen des Backlackes bis zum Verbacken der Bauteile beendete Brachthäuser seinen Vortrag.

Unter den 100 Teilnehmern waren neben dem Referenten Norbert Brachthäuser ebenfalls Peter Rademacher und André Reimann aus der Waelzholz-Werkstofftechnik auf dem Werkstoffsymposium vertreten. Als Lieferant hochwertiger Stahlwerkstoffe verfügt Waelzholz über langjährige Erfahrung mit Elektrobandprodukten und bietet unter anderem dünne, besonders verlustarme und hochfeste NO- Güten an. Das Unternehmen leistet gemeinsam mit Kunden und Geschäftspartnern intensive Entwicklungsarbeit im Bereich der Backlacktechnologie.

Entdecken Sie weitere Beiträge

| Unternehmen & Märkte Logistik-Innovation mit digitalem Fahrer-Anmeldeterminal

In 13 Sprachen und mit logischer, schrittweiser Anmeldeführung werden Lkw-Fahrer nun bei Waelzholz in Hagen empfangen:… / mehr

| Branchen & Anwendungen Trägerband aus Vergütungsstahl für Bimetall-Lochsägen und ­Bandsägen

Für die Herstellung von Bimetall-Sägen kombiniert unser Trägerband eine Vielzahl von Eigenschaften bei hoher… / mehr

| Nachhaltigkeit Waelzholz bezieht CO2-armen Walzdraht von ArcelorMittal

Waelzholz erhält den ersten CO2-armen Walzdraht von ArcelorMittal und erweitert damit sein Portfolio an… / mehr

| Nachhaltigkeit Vergüteter Bandstahl für Kupplungslamellen in Windturbinen

Bei der regenerativen Stromerzeugung mit modernen Windkraftanlagen sorgen spezielle Kupplungslamellen aus martensitisch… / mehr

| Nachhaltigkeit Waelzholz setzt in Zukunft auf CO2-reduzierten Stahl von thyssenkrupp

Waelzholz setzt zukünftig verstärkt auf bluemint® Steel, dem klimafreundlichen Warmband unseres langjährigen Lieferanten… / mehr

| Nachhaltigkeit Der Waelzholz-Podcast: Leistungsfähige Stahlwerkstoffe für eine nachhaltige Wirtschaft

Waelzholz-Stahlwerkstoffe ermöglichen eine höhere Energieeffizienz und die Langlebigkeit von Haushaltsgeräten. Erfahren… / mehr

| Nachhaltigkeit Der Waelzholz Podcast: Reduzierung des CO2-Footprints in der Rohstahlerzeugung

Ein großer Teil des Product Carbon Footprints von Stahlwerkstoffen entsteht bereits bei der Rohstahlherstellung. Wie… / mehr

| Nachhaltigkeit Der Waelzholz-Podcast: CO2-Vermeidung in der Wertschöpfungskette Stahl

Unser Podcast zum Thema Nachhaltigkeit verdeutlicht die Möglichkeiten der CO2-Vermeidung in der komplexen… / mehr

WAELZHOLZ NEWSLETTER