Elektroband-Lamellenpakete effizient mit Backlack verbinden

Beste Lamellen-Verbindung für ungestörten Magnetfluss

Waelzholz-Backlack (Varianten PE75W, PE75, PE49) verbindet Lamellen-Pakete für Elektromotoren auf eindrucksvolle Weise: Im Gegensatz zu herkömmlichen Verbindungsverfahren wie Schweißen, Stanzpaketieren und Nieten fügt der Backlack die Elektroband-Lamellen ohne werkstoffschädigende Kontaktstellen zusammen. Der Vorteil: Die Beeinflussung der zentralen Werkstoffeigenschaften des Elektrobandes, wie sie bei den mechanischen Verbindungsverfahren entsteht, entfällt beim Backlack gänzlich.

Führend in der Backlack-Technologie

Die Lamellen-Verbindung mit Backlack bietet gleich eine ganze Palette an Vorteilen: Neben dem so wichtigen ungestörten Magnetfluss entstehen durch den Backlack keine Spannungen oder Materialverformungen, somit bleiben die magnetischen Eigenschaften voll erhalten. Zudem entsteht auch kein Frequenz-Brummen, wie es bei mechanischer Verbindung vorkommen kann. Die Backlack-Technologie ermöglicht komplizierte Paketgeometrien, bei denen keine Nachbearbeitung für hohe Genauigkeitsanforderungen nötig ist. Die Lamellen-Pakete mit Backlack sind kompakt und flüssigkeitsdicht.

Magnetfluss bei Elektroband-Paketen

Vergleich des Magnetflusses von mechanisch verbundenen und mit Backlack verbundenen Elektroband-Paketen. Mit Backlack verbundene Pakete ermöglichen einen ungestörten Magnetfluss, so dass die magnetischen Eigenschaften des Elektrobandes voll erhalten bleiben.

Rollenschältest

Mit dem Rollenschältest ermittelter Schälwiderstand an mit Backlack verklebten Elektroband-Lamellen: Für das Abschälen von Lamellen ist die Überwindung einer Mindestklebekraft von 2 N/mm erforderlich.

Sie haben Fragen zu unseren Werkstoffen oder möchten per E-Mail Kontakt aufnehmen?