| Nachhaltigkeit

Waelzholz und thyssenkrupp gehen wichtigen Schritt Richtung grüne Stahlproduktion

Waelzholz setzt erstmals CO2-reduziertes Vormaterial der Marke bluemint® precidur® ein. Das von thyssenkrupp Hohenlimburg gefertigte Produkt wurde Mitte April angeliefert und hat einen um 75 Prozent reduzierten CO2-Footprint. Die Auslieferung ist ein wichtiger Meilenstein in der Strategie beider Unternehmen, mit umweltfreundlicheren Produkten einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

„Die erste Lieferung von emissionsreduziertem Warmband unseres langjährigen Lieferanten thyssenkrupp Hohenlimburg ist für uns ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität“, betont Dr. Matthias Gierse, Geschäftsführer Einkauf und Vertrieb der Waelzholz Gruppe. „Eine CO2-Reduktion von 75 Prozent ist beachtlich und hilft uns auf unserem Weg bis spätestens 2045 komplett CO2-neutral produzieren zu können. Denn zur Erreichung unserer Ziele sind wir auf Innovationen unserer Lieferanten sowie Bereitschaft unserer Kunden angewiesen, auf hochwertige Produkte mit ökologischer Qualität zu setzen. Nur gemeinsam können wir die Dekarbonisierung entlang der Wertschöpfungskette Stahl entscheidend vorantreiben.“

Gemeinsam Richtung grüne Stahlproduktion: (v.l.) Michele li Bergolis (Leitung Key Account Management Industry, thyssenkrupp Hohenlimburg), Dr. Henner Diederichs (Leitung Sales, thyssenkrupp Hohenlimburg), Markus Schmidt (Leiter Einkauf Rohmaterial u. Energie, Waelzholz), Marcus Englberger (Einkaufsleiter, Waelzholz) und André Matusczyk (Vorsitzender der Geschäftsführung, thyssenkrupp Hohenlimburg)

Ganzheitlich nachhaltig

Die CO2-Reduktion von 75 Prozent gegenüber einem herkömmlichen Produkt erreichte thyssenkrupp durch innovative Produktionsprozesse und den Einsatz nachhaltiger Materialien bei gleichbleibend hoher Qualität. „Unsere gemeinsame Strategie für Nachhaltigkeit umfasst nicht nur die Reduzierung von CO2-Emissionen, sondern auch die Förderung von Transparenz, sozialer Verantwortung und Ressourceneffizienz entlang der gesamten Wertschöpfungskette“, ergänzt André Matusczyk, Vorsitzender der Geschäftsführung der thyssenkrupp Hohenlimburg GmbH. „Wir sind stolz darauf, unsern Kunden CO2-reduzierte Lösungen anbieten zu können, die sowohl die Umwelt als auch ihre Geschäftsziele unterstützen. Diese Auslieferung markiert den Beginn einer neuen Ära für nachhaltigere Materialien in der Stahlindustrie und unterstreicht unser Engagement für Umweltschutz und Innovation.“

thyssenkrupp Hohenlimburg und Waelzholz möchten ihre Anstrengungen zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks partnerschaftlich weiter vorantreiben und beabsichtigen, gemeinsam weitere Fortschritte bei der CO2-Reduzierung entlang der Wertschöpfungskette Stahl zu erzielen.

Entdecken Sie weitere Beiträge

| Stahlwerkstoffe Harter Kern, weiche Oberfläche

Das Open-Coil-Glühen mit anschließender bainitischer Vergütung ermöglicht die Kombination eines harten Werkstoffkerns… / mehr

| Nachhaltigkeit Waelzholz und thyssenkrupp gehen wichtigen Schritt Richtung grüne Stahlproduktion

Waelzholz hat die erste Lieferung von CO2-reduzierten Coils von thyssenkrupp Hohenlimburg erhalten. / mehr

| Nachhaltigkeit CO2-reduzierter Bandstahl: Vertrag mit Tata Steel Nederland

Tata Steel Nederland und Waelzholz haben eine Vereinbarung über die Lieferung von CO2-reduziertem Warmband… / mehr

| Stahlwerkstoffe Effizient Feinschneiden anstatt Zerspanen

Das Zerspanen aus einem massiven Rohling ist für etliche Bauteile immer noch das gängige Herstellungsverfahren. Für… / mehr

| Unternehmen & Märkte Logistik-Innovation mit digitalem Fahrer-Anmeldeterminal

In 13 Sprachen und mit logischer, schrittweiser Anmeldeführung werden Lkw-Fahrer nun bei Waelzholz in Hagen empfangen:… / mehr

| Branchen & Anwendungen Trägerband aus Vergütungsstahl für Bimetall-Lochsägen und ­Bandsägen

Für die Herstellung von Bimetall-Sägen kombiniert unser Trägerband eine Vielzahl von Eigenschaften bei hoher… / mehr

| Nachhaltigkeit Waelzholz bezieht CO2-armen Walzdraht von ArcelorMittal

Waelzholz erhält den ersten CO2-armen Walzdraht von ArcelorMittal und erweitert damit sein Portfolio an… / mehr

| Nachhaltigkeit Vergüteter Bandstahl für Kupplungslamellen in Windturbinen

Bei der regenerativen Stromerzeugung mit modernen Windkraftanlagen sorgen spezielle Kupplungslamellen aus martensitisch… / mehr

WAELZHOLZ NEWSLETTER