Vergütungsstähle: gute Umformbarkeit und hoher Kohlenstoffgehalt

Beste Voraussetzungen für Stabilität

Sehr gute Umformbarkeit bei gleichzeitig hohem Kohlenstoffgehalt ist das Kennzeichen unserer Vergütungsstähle. Sie sind dafür geeignet, durch eine zusätzliche Wärmebehandlung durch unsere Kunden vergütet zu werden. Vergütungsstähle sind das Ausgangsmaterial für zum Beispiel Kettenlaschen für Steuerketten in Fahrzeugmotoren oder Schuhkappen für Sicherheitsschuhe.

Zudem sind sie bestens für das Feinschneiden geeignet und ermöglichen so einen äußerst exakten Zuschnitt mit gleichzeitig sehr glatten Schnittkanten. Um die Werkzeugstandzeit bei der Weiterverarbeitung zu erhöhen, können unsere Vergütungsstähle zudem gebondert werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, das Potenzial unseres Vergütungsstahls zu nutzen. Welche Anforderungen haben Sie?

Vergütungsstähle – EN 10083, EN 10132-3

S GKZ GKZ-EW
W.-Nr. AISI JIS EN Rp0,2
[MPa]
(max.)
Rm
[MPa]
(max.)
HBW
(max.)
Rp0,2
[MPa]
(max.)
Rm
[MPa]
(max.)
HBW
(max.)
1.1151 1020
1023
S22C C22E 290 440 136 250 410 127
1.1158 1025 S25C C25E 300 460 143 255 420 130
1.1178 1030 S30C C30E 315 480 149 265 440 136
1.1181 1035 S35C C35E 320 490 152 280 460 143
1.1186 1040 S40C C40E 325 500 155 285 470 146
1.1191 1045 S45C C45E 335 510 158 290 480 149
1.1203 1055 S55C C55E 350 540 167 310 510 158
1.1206 1050 S50C C50E 340 520 161 300 500 155
1.1221 1060 S60C C60E 365 560 174 320 530 164
1.1177 25Mn4 310 480 149 280 460 143
1.7003 5045
5046
335 510 158 290 480 149
1.7218 4130 SCM 25CrMo4 335 510 158 295 490 152
1.7220 4135 SCM 34CrMo4 335 540 167 310 510 158
1.7225 4140 SCM 42CrMo4 360 550 171 315 520 161
1.7228 4150 SCM 50CrMo4 380 580 180 330 550 171
1.8159 6150 SUP10 51CrV4 380 580 180 330 550 171

Sie haben Fragen zu unseren Werkstoffen oder möchten per E-Mail Kontakt aufnehmen?